Bactrim (Trimethoprim)

87147

Handelsname: Bactrim
Hauptbestandteil: Trimethoprim/sulfamethoxazole 
Produktionsform: Pillen
Verwendung: Antibakteriell
Verfügbare Dosierung: 960 mg
Artikelnummer: 14 Kategorie:

Available Options:

Allgemeine Anwendung
        Bactrim besteht aus zwei Medikamenten: Sulfamethoxazol und Trimethoprim. Die erste hemmt Synthese von Dihydrofolsäure (der Stoff ist wichtig für Menschen und bakteriellen Stoffwechsel), während die letzte blockiert nächste Phase ihres biochemischen Zyklus: Bildung von Tetrahydrofolsäure, die nur bei den Mikroorganismen auftritt. Dieses Medikament ist gegen Staphylokokken, Pneumokokken, Dysenterie Bacillus, Streptokokken, Typhus, Escherichia Coli, Proteus wirksam, und ist gegen Mycobacterium Tuberculosis, Spirochäten, Pseudomonas Aeruginosa nicht effektiv. Bactrim wird angewendet, bei der Behandlung von Lungenentzündung und sonstige Krankheiten der Atemwege, Magen-Darm-Systeme, Urogenitale Systemen, die durch bakterielle Infektionen verursacht können sein, sowie nach der Operation auftreten können.
Dosierung und Anleitung
        Bactrim kann zwei oder drei Mal pro Tag, eine Mahlzeit ungeachtet, genommen werden. Dosierung hängt von der Art und Schwere der Infektion ab. Nehmen Sie mit einem Glas Wasser. Patienten mit schweren Nierenversagen benötigen Korrektur von Bactrim Dosierung.
Vorsichtsmaßnahmen
        Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder Sonnenbad. Antibiotische Medikamente können Durchfall verursachen, informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie dies haben, es kann andere Infektionen verbergen. Warnen Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Asthma, oder an schwere Nieren-oder Lebererkrankungen leiden.
Kontraindikationen
        Nehmen Bactrim nicht, wenn Sie allergisch auf Bestandteile der Medikamente sind, schwanger sind, stillen, an Anämie, die durch Folsäure-Mangel verursacht ist, leiden. Dieses Medikament sollte nicht den Frühgeborenen und Neugeborenen angezeigt sein.
Mögliche Nebenwirkung
Es können solche Anzeichen einer allergischen Reaktion sein:
Nesselsucht
Atembeschwerden
Schwellungen von Gesicht
Lippen
Zunge, oder Kehle,
oder ernsthaftere Anzeichen von Gesundheitsverschlechterung
solche wie Fiebe
Halsschmerzen und Kopfschmerzen mit einer schweren Blasenbildung
blasse Haut
leichte Blutergüsse oder Blutungen
der wässrigen oder blutigen Durchfall
Halluzinationen
langsamer Herzfrequenz
schwacher Puls
Übelkeit, Magenschmerzen.
Urinieren weniger als üblich oder überhaupt kein 
        Dann müssen Sie sofortige ärztliche Hilfe suchen.
Wechselwirkung
        Bactrim sollte mit Dofetilid oder Methenamin verwendet sein. Bactrim ist in der Lage, die Auswirkungen bestimmter anti-diabetischen Medikamente, “Blut-Verdünnungsmittel”, Cyclosporin, Digoxin, Medikamenten, die die Kalium Ebene erhöhen können , lebende Impfstoffe, trizyklische Antidepressiva, einige “Wasser-Pillen” zu ändern. So informieren Sie Ihren Arzt über alle verschreibungspflichtigen und rezeptfreie/pflanzliche Produkte, die Sie verwenden.
Verpasste Dosis
        Nie verdoppeln Sie Ihre Dosis. Wenn Sie die Einnahme von dem Präparat verpasst haben, nehmen Sie eine Dosis so bald, wie Sie sich daran erinnern. Wenn es fast die Zeit für Ihre nächste Dosis ist, so nehmen Sie nur die nächste Dosis ein und kehren Sie zu Ihrem regelmäßigen Zeitplan zurück.

Überdosierung
        Wenn Sie zu viel Bactim genommen haben, können Sie möglicherweise, Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, Verlust von Appetit, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen fühlen, Haut- oder Augengelbfärbung , Blut im Urin, Ohnmacht haben. Im Falle von schweren Nebenwirkungen brauchen Sie sofortige ärztliche Hilfe.
Lagerung
        Bei Zimmertemperatur zwischen 59-77 Grad F (15-25 Grad C) bewahren, vor Licht und Feuchtigkeit schützen, im Badezimmer nicht lagern. Außer Reichweite von Kindern und Haustiere lagern.
mg

480, 960

pillen

30, 60, 90, 120, 180